Digitalisierung in der Kindheit

– Wie kann und soll Bildung dazu aussehen? –

Abendveranstaltung am 07.06.2018

Kurzvorträge und Podiumsdiskussion mit u.a.

  • Markus Braun, Bürgermeister für Schule, Bildung und Sport der Stadt Fürth
  • Marion Roth, Vorsitzende des Gemeinsamen Elternbeirats der Grundschulen Fürth
  • Florian Friedrich, Leiter des Jugendmedienzentrums Connect in Fürth 

Welche Fähigkeiten und Kenntnisse brauchen unsere Kinder, um gewappnet für eine digitalisierte Gesellschaft zu sein? 

Wie der Diskurs am 07.06. zeigte, sind die Antworten facettenreich: Medienerziehung, Einsatz digitaler Möglichkeiten in der Bildung und Einführung in algorithmisches Denken / Programmierung.

 

Laut Bürgermeister Braun gibt es auf dem Weg zu einer guten digitalen Bildung noch viele notwendige Schritte zu gehen. Hauptpriorität hat im Moment dabei die Investition in den Glasfaserausbau in Schulen und strebt dabei eine Flächendeckung in den nächsten zwei Jahren an. Ohne diese als Basis, sind die weiteren Schritte nicht möglich. Es wurde im Gespräch auch deutlich, dass die Stadt bei der Umsetzung auch auf die Unterstützung und Initiativen von außen angewiesen ist. Externe Partner stellen eine gute Quelle für Ideen, Bildungskonzepte und Unterstützung dar. Als Beispiele wurden Elterninitiativen, Vereine wie  das Fablab Nürnberg und auch pädagogische Angebote des Jugendmedienzentrums Connect erwähnt. 

 

Download
CODIGI Start and wake up
CODIGI Start 20180607.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB